Leistungen

Schwerpunkte

 

 

Auf diesen Gebieten berate und vertrete ich Sie außergerichtlich und, wenn sich hier keine gemeinsame Lösung finden lässt, gerichtlich, gegenüber Privatpersonen, Unternehmen, Vereinen, Verbänden und Behörden:

 

Zivilrecht

 

  • Allgemeines Zivilrecht

- Gestaltung und Prüfung von Verträgen aller Art

- Ist überhaupt ein Vertrag zustandegekommen? Welches Recht gilt, wenn mein Vertragspartner im Ausland sitzt?

- Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

- Verbraucherschutz

- Diskriminierungsschutz

- Rechte und Pflichten aus dem Vertrag, Nicht-/ Schlechtleistung, Schadensersatz

- Beseitigung des Vetrags

- Allgemeines Persönlichkeitsrecht: muss ich es hinnehmen, wenn Fotos von mir oder Äußerungen über mich im Internet kursieren, obwohl ich das gar nicht will? Und wie sieht das offline aus?

- Herausgabe von Sachen und Nutzungsersatz

 

 

  • Mietrecht

- Gestaltung und Prüfung von Mietverträgen

- Mangelbeseitigung, Mietminderung, Schadensersatz

- Mieterhöhung? Ausbleibende Mieten?

- Betriebskostenabrechnung

- Abmahnung, Kündigung (ordentlich? fristlos? Eigenbedarf?), Räumung

- Gewerberaummietrecht

 

 

  • Reiserecht

- Reisemangel

- Fluggastrechte

 

 

  • Tierrecht

- Tierkauf

- Tierhalterhaftung

- Tierarztbehandlung

 

 

Arbeitsrecht

 

Ich berate sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber insbesondere in folgenden Bereichen:

 

  • Gestaltung und Prüfung von Arbeitsverträgen

 

  • Rechte und Pflichten aus dem Arbeitsvertrag (insbesondere: ausstehende Lohnforderungen)

 

  • Mobbing

 

  • Abmahnung

 

  • Kündigung und einvernehmliche Beendigung des Arbeitsverhältnisses

 

  • Abfindung

 

  • Zeugnis

 

Wichtig: Setzen Sie sich bitte frühzeitig mit mir in Verbindung, wenn Sie gegen eine Kündigung vorgehen wollen - eine Klage ist hier nur innerhalb von drei Wochen ab Zugang der Kündigung möglich! Auch in anderen Bereichen des Arbeitsrechts ist schnelles Handeln geboten. Ansprüche aus dem Arbeitsvertrag unterliegen beispielsweise oft einer Ausschlussfrist.

 

 

Sozialrecht

 

Ich prüfe Ihre Leistungsansprüche gegen den Staat und die Bescheide, die in diesem Zusammenhang ergehen, insbesondere in folgenden Bereichen:

 

  • Krankenversicherung

 

  • Rentenversicherung

 

  • Unfallversicherung

 

  • Pflegeversicherung

 

  • BAföG

 

  • Arbeitslosengeld I und II ("Hartz IV")

 

Auch hier sollten Sie sich in Ihrem eigenen Interesse frühzeitig mit mir in Verbindung setzen, wenn Sie gegen einen Bescheid vorgehen wollen. Das ist nur zulässig, wenn Sie innerhalb der dort genannten Frist handeln. Danach findet eine Prüfung in der Sache grundsätzlich nicht mehr statt.

 

 

Verwaltungsrecht

 

Wenn Bürger auf Behörde trifft, muss nicht zwingend ein Bescheid ergehen oder gar vor Gericht gezogen werden. Oft genug kann man nach Akteneinsicht und einem darauf basierenden Behördengespräch noch frühzeitig eine Lösung finden.

 

  • Öffentliches Baurecht

- Baugenehmigung

- Nutzungsänderung

- Rechtsschutz gegen Bebauungsplan

- Nachbarschutz

 

  • Gaststättenrecht

 

  • Gewerberecht

 

  • Handwerksrecht

 

  • Polizeirecht

 

  • Ausbildungsrecht

 

  • Prüfungsrecht

 

  • Recht der freien Berufe

- Erwerb und Verlust der Zulassung

- Werbung und Wettbewerb

- Berufsrechtliche Verfahren

 

  • Schulrecht

- Schulaufnahme

- Besondere Förderung

- Erzieherische Maßnahmen und Ordnungsmaßnahmen

- Versetzung

- Zulassung zum Abitur

 

  • Staatshaftungsrecht: Prüfung und Durchsetzung von Ansprüchen wegen staatlicher Handlungen

 

  • Tierschutzrecht/ Rechtsschutz gegen Maßnahmen nach dem Landeshundegesetz

 

Auch im Verwaltungsrecht sind zahlreiche Fristen zu beachten, was schnelles Handeln erfordert.

 

 

Sie können Ihr Rechtsproblem keinem bestimmten Gebiet zuordnen? Ich kann es. Sprechen Sie mich an - gerne auch, wenn Sie Hilfe in anderen Rechtsgebieten benötigen.

 

 

Kosten

 

Volle Kostentransparenz: über die Kosten, die voraussichtlich anfallen werden, informiere ich Sie in unserem ersten Gespräch. Falls wir keine schriftliche Gebührenvereinbarung treffen, bestimmen sich meine Gebühren grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

 

Sie haben eine Rechtsschutzversicherung? Dann werde ich mit ihr klären, ob sie für die Kosten aufkommt. Dieser Service ist für Sie kostenlos.

 

Wenn Sie die Kosten eines Rechtsstreits nicht selbst tragen können, haben Sie die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe (PKH) zu beantragen. Dabei helfe ich Ihnen gerne, kann aber keine verbindliche Aussage darüber treffen, ob PKH bewilligt wird. Eine außergerichtliche Beratung und Vertretung kostet Sie in diesem Fall genau 15,00 €, wenn das Amtsgericht, in dessen Bezirk Sie wohnen, Ihnen Beratungshilfe bewilligt.